Beautifully decorated plate with cabbage salad and meatballs. A trendy low carb serving of food on a rustic table

Die 10 Low Carb Regeln

Aller Anfang ist schwer. Vor allem wenn es darum geht die eigene Lebensweise umzustellen. Doch kann einem die Berücksichtigung einiger Tipps das Leben erleichtern und einen schnellen Erfolg herbeiführen.

1. Low Carb bedeutet sich kohlenhydratarm zu ernähren

Zunächst ist es wichtig sich den Kohlenhydratgehalt verschiedener Lebensmittel in Datenbanken oder der Nährwerttabelle der Produkte gründlich anzusehen. Konzentriere dich dabei auch auf den glykämischen Index und vermeide Zucker.

2. Geregelte Essenszeiten

Halte deine geregelten Essenszeiten ein. Achte darauf, dass du regelmäßig und mindestens drei Mahlzeiten am Tag zu dir nimmst. So vermeidest zu Heißhungerattacken die dich unüberlegt zu Süßigkeiten oder ähnlichem greifen lassen.

3. Erfahrungsaustausch

Ein Erfahrungsaustausch mit anderen Low-Carb Anhängern kann dabei helfen bessere Erfolge zu erzielen, da es den Spaß und damit verbunden die Motivation daran unterstützen kann. Es ist eine gute Möglichkeit gegenseitig Rezepte auszutauschen oder allgemein einander Tipps zu geben.

4. Trinken nicht vergessen

Achte darauf dass du täglich 1,5 bis 2 Liter Wasser trinkst. Denn neben einem verminderten Hungergefühl, hilft es dabei gelöste Fette leichter abzutransportieren und kann den Energieumsatz erhöhen.

5. Achte auf eine ausreichende Bewegung

Wie in allen Formen der Reduktionsdiät ist auch hier Sport ein wesentlicher Faktor. Bewege dich ausreichend. Optimal ist eine halbe Stunde täglich bei einem Puls von 110-140/min. Das unterstützt den Reduktionseffekt der Low-Carb-Diät und bringt etliche gesundheitliche Vorteile, wie das Ankurbeln des Stoffwechsels oder die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems mit sich.

6. Sich auch mal was gönnen

Low- Carb bedeutet nicht zwangsweise ein Verzicht auf alle Leckereien. So gibt es etliche Alternativen wie Protami Protein Eis, das sich perfekt in einen modernen Low-Carb-Ernährungsplan einbauen lässt. So behält man auch bei einer Low-Carb Ernährung den Spaß am Essen.

7. Erstelle dir einen abwechslungsreichen Ernährungsplan

Wichtig ist es eine Vielfalt in den Ernährungsplan zu bringen. Denn sonst besteht schnell die Gefahr dass diese Ernährungsform ihren Reiz verliert und die Motivation weiterzumachen verloren geht. Lege dir am besten ein Rezeptbuch an und backe auch mal ein Low-Carb Brot oder einen Kuchen.

8. Hin und wieder sind Ausnahmen erlaubt

Es hat sich gezeigt dass viele eine Low-Carb Diät besser durchstehen wenn man sich selber auch mal eine Ausnahme genehmigt. Das heißt gönne dir ruhig einmal in zwei Wochen das worauf du Lust hast, wie eine Portion Pasta beim Italiener.

9. Achte besonders darauf Zucker zu vermeiden

Zucker kann den ganzen Effekt deines Low-Carb Plans durcheinander bringen. Zucker enthält nicht nur Glukose sondern auch Fruktose. Fruktose kann deine Leber unempfindlich für Insulin machen. Daraufhin benötigt dein Körper eine höhere Menge an Insulin. Den Effekt haben wir hier bereits kennen gelernt. Xylit, wie in Protami Protein Eis, stellt eine natürliche Zuckeralternative dar.

10. Halte dir stets dein Ziel vor Augen

Maßgeblich für den Erfolg ist es, sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Setze dir dafür klare Ziele die du erreichen möchtest. Es kann auch helfen sich ein Kleidungsstück zu suchen in das man wieder hineinpassen möchte. Dies steigert erheblich die Motivation und erleichtert einem den Weg zum Ziel.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.