Das Protami Experiment – Protami als Ersatz für Süßigkeiten [Teil 4]

Im 3. Teil des Protami Experiments haben wir gesehen, dass die richtigen Kalorienquellen uns helfen können bei der Gewichtsabnahme und beim Muskelaufbau. Kohlenhydrate, vor allen die schnell verdaulichen und Süßigkeiten, lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen und sind Dickmacher und dabei wenig satt machend. Doch was machen wir, wenn wir Lust auf etwas Süßes haben? Protami vereint alle positiven Eigenschaften und ist dann ein sehr guter Ersatz für Süßigkeiten. Warum ist das so? Das erfährst du hier.

Protami lässt deinen Blutzuckerspiegel weniger stark ansteigen

Protami enthält Birkenzucker (Xylit) und ist damit vergleichbar süß wie herkömmliches Eis. Das Xylit wird aus Holz gewonnen und ist somit ein natürlicher Zuckerersatz. Xylit enthält weniger Kalorien, lässt den Blutzuckerspiegel kaum ansteigen und schützt die Zähne. Mehr zum Thema Xylit und dessen Wirkung erfährst du hier und hier.

Wie läuft das konkret ab? Nach dem Genuss eines Bechers Protami steigt dein Blutzuckerspiegel kaum an. Dein Körper muss weniger Insulin ausschütten, um den Blutzucker zu senken. Dadurch kann sich Protami positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken verglichen mit normalem Eis. Bei Süßigkeiten oder normalem Eis wird dein Blutzuckerspiegel i.d.R. stark angehoben und das bedeutet Stress für deinen Körper. Die Gewichtsabnahme wird dadurch erschwert und dein Ziel kann in weite Ferne rücken. Mit Protami kannst du diesen Effekt verhindern.

Protami als Proteinquelle

Protami enthält Protein. Protein kann dir helfen satter zu werden. Protami ist also mehr als ein Ersatz für Süßigkeiten. Protami kann nämlich auch den Hunger verbessern. Proteine tragen außerdem zum Erhalt und Aufbau der Muskelmasse bei. Wie wir im 1. Teil gesehen haben kann man sogar während der Gewichtsabnahme dadurch Muskeln aufbauen.

Protami als idealer Süßigkeiten Ersatz

Protami ist ein Nahrungsmittel, das dir helfen kann beim Genuss ohne Reue und kann auch als gute Proteinquelle dienen. Protami ist allerdings kein Ersatz für eine Ernährung mit frischen Fett- und Proteinquellen. Diese Nahrungsmittel wie bspw. Gemüse, Fleisch und Nüsse enthalten weitere wichtige Vitamine und Mineralien, die dein Körper braucht (siehe dazu Teil 3 des Protami Experiments). Versuche deshalb möglichst auf verarbeitete Produkte wie Backwaren, Süßigkeiten und schnell verdauliche Kohlenhydrate zu verzichten. Du wirst sehen, dass dein Hungergefühl und dein Verlangen nach Süßem sich bessern.

Wie sind deine Erfahrungen? Bist du dabei beim Protami Experiment?

Im nächsten Teil findest du ein paar Fitness- und Trainingsübungen, die wir während des Protami Experiments empfehlen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.